• JHG Teaser

Juniorakademie 2017

14. Juniorakademie in Meßstetten-Tieringen

Die Junior-Akademie eröffnet interessierten Mittelstufenschülern die Möglichkeit, sich in Projekten – unter der Anleitung von Fachleuten - mit verschiedenen Themen aus dem naturwissenschaftlichen-technischen Bereich zu beschäftigen und erste Einblicke in den technischen Berufsalltag zu bekommen. Sie wird vom Regierungspräsidium Tübingen und der Firma Groz-Beckert aus Albstadt organisiert und finanziert. Während der Projekttage arbeiteten die insgesamt 27 Schüler jeweils zu viert an verschiedenen technischen Aufgabenstellungen in sechs Unternehmen.

In den Herbstferien konnten Noah Bonsa und Antonia Merckle aus der 8. Klasse an der Juniorakademie teilnehmen. Bei Krug & Priester, einem Balinger Unternehmen, baute Noah eine Binäruhr. Dabei ist es wichtig Binärzahlen in Dezimalzahlen und umgekehrt umrechnen zu können. Bei der Firma Bizerba lötete Antonia einen LED-Würfel und programmierte mit dem Mikrocontroller Arduino verschiedene Leuchtmuster. In Albstadt fertigten Schüler bei Assa Abloy Kickboards, bei Groz-Beckert elektrische Kurbelschwingen, bei Steinmeyer ein Metallspiel und bei der Firma Gühring Standuhren aus Aluminium. Die Dokumentation übernahmen ebenfalls Schüler mit Unterstützung des Zollern-Alb-Kuriers.

Trotz des vollen Zeitplans blieb noch Zeit für Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Klettern oder eine Wanderung entlang des Albtraufs. Am letzten Tag präsentierten die Teilnehmer ihre Ergebnisse interessierten Zuhörern im Groz-Beckert-Auditorium in Albstadt-Ebingen.

Zurück